In 5 Schritten Dein Leben ändern – Infos oder Werbemasche?

5 Schritte zum Glück

In letzter Zeit begegnen mir immer wieder so „Werbeangebote“ für Patentlösungen wie „5 Schritte zum Abnehmen“, „7 Lebensmittel, die Du vermeiden solltest“, „6 Tipps um reich und berühmt zu werden.“ Und natürlich wird dann für den Preis der Herausgabe von Name und eMail-Adresse oder sogar weiterer Daten ein schickes, kostenloses pdf (Freebie) dazu angeboten.

Wenn man es dann aufmacht, sieht man nett gemacht, mit ein paar Bildchen dann diese Zack- 1-2-3-Tipps, mit denen man sein Leben verbessern oder seine Ziele erreichen kann. Und wenn man Pech hat, platzt kurz danach die Inbox des eMail-Postfaches vor lauter Newsletter oder Angeboten oder man kriegt sogar noch Mails von unbekannten Firmen (was natürlich nicht legal ist).

Aber ist das denn wirklich so einfach und kann man damit was anfangen?

Nunja, es kommt darauf an.

Freebies als Marketing-Strategie

Für einige Anbieter gehört es einfach nur zur Marketing-Strategie über „Freebies“ – also kostenlose Angebote – neue Interessenten oder Kunden zu locken bzw. auf sich aufmerksam zu machen und  damit dann die eigenen eMail-Listen für Newsletter und Angebote zu füllen. Irgendwie muss man ja die Reichweite seiner Angebote ausweiten. Dafür wird dann manchmal schnell eine pdf geschnitzt und marktschreierisch angeboten.

Manche Angebote kommen mit auffälligen Farben wie gelb, rot oder orange daher und fordern einen auf, jetzt hier zu klicken und versprechen schnelle Lösungen.

Und schon kurz danach darf man sich über regelmäßige eMails von diesem Anbieter freuen. Und manche Tipps sind so, dass man auch einfach selber drauf kommen könnte.

Z.B. 5 Tipps zum erfolgreichen abnehmen (hab ich mir mal so als Beispiel ausgedacht):

  1. Esse weniger Kalorien als Du verbrauchst
  2. Nimm weniger FastFood und statt dessen gesunde Nahrung zu Dir
  3. Baue einen Schlemmtag die Woche ein, damit Dein Körper nicht auf Notprogramm umschaltet
  4. Bewege Dich regelmäßig, mindestens 3 mal die Woche für 20 Minuten
  5. Wenn Du mal gesündigt hast, trainiere diese Kalorien durch Bewegung wieder ab.

Und zack, fertig ist die Laube. Natürlich steht in den pdfs noch etwas mehr Info dazu drin, aber ist die Welt wirklich so einfach, dass sich in 5-7 Schritten alles Mögliche ändern lässt?

eBooks mit gutem und fundiertem Inhalt

Bei manch anderen habe ich schon von der Webseite her das Gefühl, hier möchte jemand wirklich Informationen vermitteln und hilfreich sein und versucht, die Lösung eben in einfachen Schritten darzustellen.

Die Seite ist nicht ganz so marktschreierisch, verspricht keine einfache Hilfe oder schnelle Erfolge und liefert ggf. auch noch einen Einblick in das Inhaltsverzeichnis der pdf-Datei. Schließlich will man ja auch vorher wissen, wofür man seine eMail-Adresse raus gibt und ob man das Material überhaupt liest.

Und in manchen Fällen sind diese kostenlosen eBooks einfach ein guter Weg, bekannt zu werden, den Leuten einen Eindruck über die eigene Arbeit oder das eigene KnowHow zu vermitteln. Nur wird es langsam ein wenig viel an Informationen und Newslettern wenn man da nicht aufpasst und diszipliniert ist.

Die Infovermittlung könnte man natürlich auch direkt auf der Webseite machen, ohne die eMail-Adresse abzufragen. Aber in der schnelllebigen Internetwelt hat man selber zu schnell interessante Seiten und Artikel vergessen. Daher empfehlen Marketingstrategen diese Vorgehensweise. Und meist braucht es so einige eMails bis der Interessent dann zum Kunden wird und doch mal dort etwas kauft oder eine Dienstleistung in Anspruch nimmt.

Fazit

Nimm nicht jedes Angebot arglos an, sei skeptisch. Schau einfach ein wenig mehr auf der Seite herum, ob Dich der sonstige Inhalt interessiert, ob Du Newsletter haben oder ggf. sogar weitere Daten von Dir preisgeben willst. Schau Dir an, was derjenige auf Facebook oder Twitter postet und ob es eher ums Geld machen geht oder wirklich darum, Menschen mit den Informationen zu helfen.

Letztlich weiss man nie, wo die eingegebenen Daten landen, ob sie dort „sicher“ vor Hackern sind oder nicht sogar mal weiter verkauft werden.

So schnelle „5-Schritte-Tipps“ können ganz gut sein, um einen mal zum Nachdenken anzuregen, aber ein wirkliches Geheimnis oder den Super-Tipp wirst Du darin vermutlich nicht finden. Aber sie können helfen, manche Dinge zu vereinfachen und auf den Punkt zu bringen.

So überlege ich, ob ich nicht selber bei manchen Themen, die ich erarbeite oder bei meinen Coachings, mal 5 Schritte definiere um auch große Themen zu vereinfachen. Diese kann man dann auch gut irgendwo hin hängen um sich daran zu erinnern – insbesondere wenn es um Veränderungen im eigenen Leben oder das Umsetzen von Projekten geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.